Zunfthaus

Zunfthausbau-Collage

 

Unser fertiges „Schmückstück“ im Jahr 2004:

FertigesHaus

Fortschritt der Bauarbeiten

Abbrucharbeiten / Abbruch der Brandruine (Ende Mai 2003).:

Kif_1477

Aushubarbeiten – Absicherungsmaßnahme am Nebengebäude – Bodenplatte – Mauern Erdgeschoss

Kif_1541 Kif_1526

Kif_1599

Betonschalung ist gesetzt – nun kann der Beton kommen

Kif_1603

Umsetzung der Baupläne: Reinholf Eberhardt und Erich Geiger; im Hintergrund unser Zunftmeister Dietmar Geiger

Kif_1616

Ende Juni liegt nun schon die Halbfertigdecke und die Elektriker haben den ersten Einsatz.

Kif_1617

Deckenelemente werden auf Dach gehievt

Kif_1655

Der Sachstand Mitte Juli 2003:Die 2. Geschossdecke ist betoniert
Zimmereiarbeiten:

Kif_1787 Kif_1757

 

Am 23. August 2003, nach nur rund 3monatiger „Bauzeit“, konnten wir bei unserem Gebäude in der Kiebinger Straße 26 das Richtfest feiern.
Pict1042Noch sind uns zum Beispiel die Abbrucharbeiten der Brandruine und die Schaffung des Fundaments sowie das betonieren der 2 Geschossdecken in guter Erinnerung. Es wurde intensiv gegraben, gemauert, geschalt, betoniert und gezimmert. Dank unserer älteren Zunftmitglieder und besonders durch den permanenten Einsatz der beiden „Koordinatoren“, unseres Ehrensäckelmeisters Reinhold Eberhardt und Erich Geiger, sind wir unserem Ziel einen grossen Schritt vorangekommen. Ein Großteil der Helfer konnte am Samstagnachmittag den Richtspruch der Zimmerleute und die gereimte Rede unseres Zunftmeisters Dietmar Geiger zum Verlauf des gesamten bisherigen Vorhabens vernehmen, mit dem Wunsch zum jederzeitigen Schutze unseres neu errichteten Gebäudes vor Feuer und sonstigem Unheil.
Pict1058a Pict1053a

Anschliessend gab es für die Helfer den wohlverdienten Richtschmaus, der bis in die späteren Abendstunden gesellig andauerte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gipserarbeiten im Mai 2004:

Dsc01392

Im Sommer 2004 gab es dann noch den entsprechenden Anstrich und auch der Innenausbau ist Ende 2004 zu weiten Teilen abgeschlossen, obwohl sich nun auch eine gewisse Arbeitsträgheit bei den Mitgliedern ausgebreitet hat.

2005 erfolgte dann die groß gefeierte Einweihung durch unseren Ortsgeistligen Kilian Hönle (zugleich auch unser erste Mieter für die Zunftwohnung):

db_Pfarrer011 db_Einweihung035 db_Einweihung011 db_Zelt3